Wie finden Sie den richtigen Füller?

Wie finden Sie den richtigen Füller?

Schreiben ist eine Kunst. Wie ein Maler benötigt der von Hand Schreibende passendes Handwerkszeug, damit sein Kunstwerk gelingt.

Wenn morgens die Sonne durch die Werkstatt der Schreibgeräte Manufaktur ELBWOOD fällt, wandeln sich ihre Strahlen in ein romantisches Flair, welches das Wiederbeleben dieser alten Handwerkskunst in warmen Farben zeichnet. Das Atelier wird zum Mittelpunkt neuer Ideen, welche sich in jeder Ecke des Raumes widerspiegeln. Besondere Füller, die hier das erste Mal das Licht dieser Welt erblicken, atmen die Aura einer gelungenen Ästhetik. Es steht außer Frage, dass hier die Schönheit eines Einzelstückes präsentiert wird, welches eine außergewöhnliche Wirkkraft entfaltet. Die edlen Füller der Manufaktur ELBWOOD sind HANDMADE IN GERMANY. Echtes Kunsthandwerk vermag es mittels Schönheit der Form Leben in Dinge einzuhauchen.

 

Anatomie eines hochwertigen Füllfederhalters

Die Anatomie eines Füllfederhalters

Das Offensichtlichste an einem Füllfederhalter ist seine Anatomie beziehungsweise Form. Vom Charakter her ein Zierelement liegt die Besonderheit in dem als Schaft bezeichneten Prunkstück auf der Hand. Dieser sollte den Füllfederhalter bequem verlängern, um den Schreibvorgang nahtlos und effektiv zu gestalten. Der Tintenfüller nimmt somit die Gestalt und den Charakter seines Besitzers/in an. Dies wird in der Art der Buchstabenführung offensichtlich und ist so einzigartig und detailreich wie ein Fingerabdruck. Damit Schreiber und Füller verschmelzen, wird der Schaft ergonomisch gestaltet und kann durch Oberflächenapplikationen, Muster oder Farben aufgewertet werden. Die Qualität eines Füllfederhalters äußert sich demzufolge im verwendeten Material, welches in der Gestalt des Korpus und der Kappe den größten Raum einnimmt. Das äußere Erscheinungsbild der Einzelfertigung wirkt dementsprechend umso attraktiver, je hochwertiger die verwendete Außenhülle erscheint. Die Feder, welche schlussendlich den Schreibvorgang selbst erst möglich macht, ist eine weitere wichtige Komponente des Füllfederhalters. Abseits der verwendeten Mechanik sollte die Form des Schreibgerätes die Handgröße sowie den Körperbau des späteren Nutzers berücksichtigen.

Hochwertige Materialien veredeln das Erscheinungsbild des Füllfederhalters

Hochwertige Materialien Füller

ELBWOOD, THE HANSEATIC PENMAKER arbeitet ausschließlich nachhaltig und folgt dem zeitgenössischen Umweltgedanken. Es werden keine Materialien bedrohter Tier- und Pflanzenarten verwendet. Für die Fertigstellung eines edlen Schreibgerätes nimmt sich der gestaltende Handwerker Frank Pressentin sehr viel Zeit und haucht Leben in jede noch so kleine Form. Wie ein Bildhauer kann der Handwerkskünstler auf verschiedene Materialien zurückgreifen, von denen Holz, Metall und Ebonit die gängigsten Varianten sind. Für die Erstellung von Korpus und Kappe sind die Haptik und das Gewicht der verwendeten Rohstoffe wichtige Qualitätsmerkmale. Während ein Schaft aus purem Ebonit sehr leicht ist und in einer Vielzahl von Farben gestaltet werden kann, erfreut das Metall mit einem eher hohen Eigengewicht. Ob Kupfer, Silber oder Messing, mit der Zeit bilden Metalle eine individuelle Patina und werden so zu einem einzigartigen Unikat. Holz hingegen lebt von seiner einzigartigen Maserung und seiner natürlichen Haptik. 

Die Liebe zum Detail macht einen Füllfederhalter zu einem besonderen Füller

Die kreative Auseinandersetzung mit der Form und der Gestalt eines Füllfederhalters lenkt den Blick automatisch auf dessen Oberfläche. Hier spiegeln Oberflächentextur, Farbgebung und Muster das Design des Schreibgerätes wider, welches stilistisch modern und klassisch edel aufgewertet wird. Das minimalistische und moderne Erscheinungsbild der Füllfederhalter von ELBWOOD betont die puren, natürlichen Materialien und die ihnen innewohnenden Eigenschaften und Charakteristika. Die Form als Bühne für das Material ist handlungsleitend für den gestalterischen Ansatz von Frank Pressentin.

Die Feder, mit der der Schreibende über das Blatt Papier fliegt

Schön schreiben mit dem Füller

Autoren, die beim Schreibvorgang regelmäßig mit ihrem Handwerkszeug verschmelzen, berichten, dass es eine spezielle Verbindung zwischen ihnen und dem Schreibgerät gibt. Dies wird besonders dann offensichtlich, wenn sich der Füllfederhalter gegenüber Fremdnutzung scheinbar sträubt. Die Manufaktur ELBWOOD versucht dem Schreibutensil eine eigene Seele einzuhauchen, damit sie als Besitzer sich mit diesem identifizieren. Dazu wird nicht nur das Griffstück, der Schaft sowie der Deckel individuell gestaltet, sondern ebenfalls die Feder. Diese ist es letztendlich, welche den Worten Flügel verleiht und eine sichtbare Spur auf dem weißen Blatt Papier hinterlässt. Dazu stehen verschiedene Federmaterialien und Formen zur Verfügung, deren Quintessenz die Kalligrafie und Kunst des schönen Schreibens ist.

Gold und Edelstahl, die gängigsten Materialien der Schreibfeder

Edle Schreibgeräte

Die Wirkung von Edelstahl kann genauso faszinieren wie jene von Gold. Optisch Geschmacksache, äußert sich die Güte beider Metalle während der Handhabe. Edelstahl, ein eher modernes und zeitgenössisches Produkt steht dem klassischen Glanz des Goldes gegenüber, welches als Goldüberzug oder als reine Goldfeder glänzen kann. Die ELBWOOD Schreibfedern bestehen aus 18K (750) Gold. Das Schreibgefühl beim Schreiben mit Federn aus Gold ist unnachahmlich weich im Duktus. Damit dies gelingt, wird dem relativ weichen Material Gold ein sogenanntes Schreibkorn aus dem härteren Platinmetall Iridium aufgeschweißt. Das Endresultat ist eine Schreibfeder, die in ihrem Gebrauch weniger starr als eine Stahlfedern ist. Während Edelstahl deutlich kratzfester ist, werden Federn aus Gold für ihre Art des Schreibens honoriert. Ein harmonischeres Schriftbild sowie das Gefühl, dass die Goldfeder nahezu selbstständig über das Schreibpapier gleitet, haben einige mit dem Vermächtnis des Füllers verbunden. 

Schreibfedern - HANDMADE IN GERMANY

ELBWOOD bietet Federn aus Edelstahl oder aus Gold mit den Federbreiten: ExtraFein (EF), Fein (F), Mittel (M) und Breit (B). Damit wird dem von Hand Schreibenden eine hochwertige Auswahl zur Verfügung gestellt, die das Schriftbild gleich einem Kunstwerk in den Mittelpunkt stellen. Die Federn werden speziell für ELBWOOD von der JoWo Berliner Schreibfeder GmbH angefertigt - eine der weltweit renommiertesten Manufakturen
dieser raren Kunst.

Alle Federn tragen das geprägte Signet von ELBWOOD. Sie garantieren absolute Präzision des Tintenflusses, feinstes Schwingverhalten und einen harmonischen Duktus der sich in einem perfekten Schriftbild widerspiegelt.

Die Hamburger Marke für edle Schreibgeräte 

ELBWOOD steht für besondere Füllfederhalter gefertigt mit ehrlicher und leidenschaftlicher Handwerkskunst. Die minimalistisch wirkenden Schreibutensilien besitzen Charakter und werden mit der Zeit ihrer Verwendung immer schöner. Jedes einzelne Produkt ist ein persönliches Statement des Handwerkskünstlers, welches dem Schreibenden ein Arbeitsutensil bietet, dass einen eigenen individuellen Zauber verströmt. Schreiben wird somit eine Art des Gebetes, frei nach Franz Kafka.

EINZELANFERTIGUNG ANFRAGEN