VIDEO

ATELIER-WERKSTATT

“Wer heute Luxus erschaffen will, muss Wert auf langlebige Produkte und eine verantwortungsvolle Herstellung legen. Kunsthandwerk tut dies seit eh und je.

                                 — FRANK PRESSENTIN

 

Frank Pressentin

KUNST, HANDWERK & DESIGN

Frank Pressentin ist gestaltender Handwerker mit künstlerischen Ansprüchen an Form, Material und Qualität. Seine Marke ELBWOOD - The Hanseatic Penmaker bewegt sich mit internationaler Ambition an der Schnittstelle von Angewandter Kunst & Design.

Arbeitsschwerpunkt ist die Einzel- und Kleinserienfertigung von hochwertigen Schreibgeräten: Füllfederhalter, Kugelschreiber und Accessoires.

Die Maschinen in der Atelier-Werkstatt sind präzise, alt und mechanisch analog. Sie werden von Hand gesteuert - nicht digital. Frank Pressentin arbeitet grundsätzlich aus dem vollen Material und gestaltet direkt auf der laufenden Drehbank. Emotionen übertragen sich über die Hand auf's Werk – wie bei einem Bildhauer. Dies garantiert, dass kein Stück je wirklich gleich ist. Nach seinem Verständnis ist das der einzige Weg zu echten Unikaten

Luxus hat für ihn nichts mit überladener Ornamentik zu tun. Er bevorzugt minimalistisches Design gepaart mit exklusiven Werkstoffen. Seine Formensprache ist klar und reduziert. Die Funktion ist immanent. Ein Schreibgerät - egal wie kostbar- ist immer auch ein Werkzeug

Frank Pressentin mag es nicht, wenn Dinge nach 10 Jahren noch aussehen sollen, wie am ersten Tag. Die von ihm verwendeten Materialien besitzen Charakter und Natürlichkeit. Sie verändern sich mit der Zeit, entwickeln Patina und erzählen Geschichten. Wenn ein Gewinde mal quietscht, hilft ein Tropfen Öl. 

Zeit ist der alles bestimmende Faktor seiner Arbeit. Wenn Holz im Spiel ist, summiert sich die Anzahl der Arbeitsschritte vom Fällen des Baumes bis zur Fertigstellung auf über 400. Dies limitiert auf natürliche Weise die Menge an verfügbaren Produkten. 

Auf Wunsch fertigt Frank Pressentin Füllfederhalter und Stifte nach Ihren Material- und Farbvorstellungen an. In jedem Fall empfiehlt sich eine persönliche telefonische oder schriftliche Beratung.